x
Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Website stimmen Sie deren Verwendung zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Crashsimulation mit LS-DYNA

Die Anforderungen an die Genauigkeit und Zuverlässigkeit von Crashberechnungen steigen kontinuierlich. Dem gegenüber steht die Forderung nach kurzen Antwortzeiten und betriebswirtschaftlich sinnvollen Lösungen. Dies erfordert einen Kompromiss zwischen Aufwand und Nutzen bei der Modellbildung, für den es bislang keine allgemeingültige Richtlinie gibt.

Das Seminar richtet sich an erfahrene Berechnungsingenieure, die bereits über Kenntnisse in der Anwendung von LS-DYNA oder anderen expliziten FE-Programmen verfügen. Den Teilnehmern werden unterschiedliche Modellierungsmöglichkeiten vorgestellt und deren Vor- und Nachtteile diskutiert. Es wird gezeigt, wie LS-DYNA für die Crashsimulation in der Automobilindustrie eingesetzt wird und welche Vereinfachungen wann sinnvoll sind. Dabei werden sehr viele unterschiedliche Themen behandelt, die alle für eine hohe Qualität der Berechnung relevant sind. Die vorgestellte Methodik ist auch auf andere Bereiche der Crashsimulation, z.B. von Schienenfahrzeugen, Flugzeugen oder Schiffen übertragbar.

Der Seminarleiter Paul Du Bois ist ein weltweit anerkannter Experte in der Crashsimulation und arbeitet in diesem Bereich seit vielen Jahren als Consultant für zahlreiche Fahrzeughersteller.

Bitte beachten Sie, dass wir für dieses Seminar keine preisreduzierten Plätze für Studenten anbieten können.


Inhalte

  • Einführung in die Crashsimulation mit LS-DYNA
    • Möglichkeiten und technische Grenzen
    • Genauigkeit und Zuverlässigkeit
    • Aktuelle und zukünftige Entwicklungen
  • Fahrzeugmodellierung
    • Zeitschrittkontrolle
    • Vernetzungsaufwand, Netzabhängigkeit und Netzkonvergenz
    • Elementqualität
    • Schweißpunkte, Verbindungselemente
  • Einfluss von Komponentenmassen
  • Kontakte für die Crashberechnung
  • Auswahl und Aufbereitung von Materialmodellen für Metalle
  • Einführung in die Modellierung von Schäumen und Kunststoffen
  • Elementformulierungen für Schalen- und Volumenelemente, Hourglass-Stabilisierung
  • Initialisierung von Modellen, Schwerkraft und Vorspannung
  • Komponentenmodelle
  • Qualitätskontrolle des FE-Modells sowie Auswertung und Interpretation der Ergebnisse

Termine
Termine Dauer/Tage Anmeldung Trainer Sprache(n) Ort Gebühr
17.03.2020
4 Tage Paul Du Bois Englisch Stuttgart 2400 €
24.03.2020
4 Tage Paul Du Bois Englisch Göteborg (SE) 2400 €
01.12.2020
4 Tage Anmeldung Paul Du Bois Englisch Stuttgart 2400 €

Tutoren

Paul Du Bois

Paul Du Bois

Dipl.-Ing.

Referent der Seminare:

  •  Crashsimulation mit LS-DYNA
  • Methods for Simulating Short Duration
  • Events Blast Modeling with LS-DYNA
  • Penetration Modeling with LS-DYNA
  • Explosives Modeling for Engineers