x
Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Website stimmen Sie deren Verwendung zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Netzfreie EFG, SPG, FE Methoden

Eine Einführung in die theoretischen Grundlagen und Hintergründe verschiedener netzfreier Ansätze sowie der erweiterten Finiten-Elemente-Methode ist Inhalt dieses Seminars. Die Anwendungen der netzfreien Methode „Element-Free-Galerkin“ (EFG) und der neu entwickelten „Smoothed-Particle Galerkin“ (SPG) werden intensiv besprochen. Auf die erforderlichen Einstellungen im LS-DYNA Eingabedeck, die zur Umsetzung einer erfolgreichen nichtlinearen EFG-Simulation notwendig sind, wird detailliert eingegangen. In diesem Kontext werden auch die Unterschiede zwischen der konventionellen EFG-Methode und der SPG-Methode sowie der adaptiven bzw. diskontinuierlichen Formulierung erläutert. Anhand von Beispielen werden die Vor- und Nachteile aller netzfreien Methoden diskutiert.

 

Bekannte Anwendungen der herkömmlichen EFG-Formulierung sind Gummi- und Schaumstoffmaterialien unter großen Deformationen. Die adaptive EFG-Methode eignet sich hervorragend  für die effiziente Berechnung von Schneid-, Massivumform- und Schmiedeprozessen. Hervorzuheben sind hier insbesondere die neuen Möglichkeiten der lokalen Adaptivität in Kombination mit der impliziten Zeitintegration. Weiterhin können mit der diskontinuierlichen EFG Formulierung sowie mit der SPG-Methode auch Bruchsimulationen durchgeführt werden.

Inhalte

  • Einführung

- Überblick und Einordnung netzfreier und erweiterter FE-Methoden

- Momentane Forschungstrends
- Verfügbare Formulierungen in LS-DYNA
- Industrielle Hauptanwendungen

  • Netzfreier und erweiterte FE-Methoden für Schalen- und Volumenelemente

- Herkömmliche EFG-Formulierung, stabilisierte EFG-Methode, EFG für Schalen
- Smoothed Particle Galerkin (SPG) für sehr große Deformationen
-„Meshfree-Enriched FEM“ (MEFEM) für Gummimaterialien
- Zugehörige Keywords

  • Adaptivität für FEM und EFG

- Metallumformung und Prozesssimulation
- Globale und lokale Adaptivität
- Interaktive Kontrolle der Adaptivitätsparameter
- Randbedingungen und Kontakt
- Behandlung von Inkompressibilität
- Implizite/explizite Simulation
- Thermische Effekte

  • Kontinuums und diskrete Versagensanalyse in Schalen- und Volumenelementen

- Diskontinuierliche kohäsive EFG-Formulierung für spröde Materialien
- Extended-Finite-Elemente-Methode (XFEM) für 2d Schalenelemente
- 3d SPG für Sprödbrüche und duktiles Versagen

Termine
Termine Dauer/Tage Anmeldung Trainer Sprache(n) Ort Gebühr
21.06.2018
2 Tage Cheng-Tang Wu Englisch Stuttgart 1200 €
18.10.2018
1 Tag Wei Hu, Cheng-Tang Wu Englisch Bamberg 600 €

Tutoren

Wei Hu

Wei Hu

Dr.

Referent des Seminars:

  • Netzfreie EFG, SPG und erweiterte FE Methoden für die Struktur­mechanik

Cheng-Tang Wu

Cheng-Tang Wu

Dr.

Referent des Seminars:

  • Netzfreie EFG, SPG und erweiterte FE Methoden für die Struktur­mechanik