x
Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Website stimmen Sie deren Verwendung zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Versagen faserverstärkter Polymere

Mit Hilfe der Software DIGIMAT können anisotrope nichtlineare Werkstoffgesetze in Abhängigkeit von Dehnraten und Temperatur kalibriert werden. Die mikromechanische Grundlage dieses Ansatzes bietet die Möglichkeit der Definition von Versagensindikatoren direkt auf Faser- oder Matrixebene des Werkstoffes oder das Versagen kann aus der Mikrostruktur des Materials abgeleitet und auf Bauteilebene definiert werden.

Die DIGIMAT Materialbeschreibung schlägt damit die Brücke zwischen der Spritzgusssimulation, die die Lage der Fasern im Bauteil vorhersagt und der Struktursimulation mit LS-DYNA.

Die Kopplung von LS-DYNA mit DIGIMAT liefert somit wesentlich genauere Ergebnisse in der Vorhersage des Versagens von spritzgegossenen Polymerbauteilen.

Das Seminar setzt sich detailliert mit der Kopplung von LS-DYNA mit DIGIMAT für die Crashsimulation von Glasfaser verstärkten Polymerbauteilen auseinander. Der Anwender bekommt einen Überblick über die Strategie dieses Ansatzes.

Zu Beginn werden die notwendigen experimentellen Daten, die Grundlage der Materialmodelle und deren Kalibrierung inklusive der Definition von Versagensindikatoren diskutiert. Anschließend wird auf das Mapping der Faserorientierungen und die Anbindung der Modelle an LS-DYNA eingegangen und die erlernten Inhalte anhand von praktischen Beispielen umgesetzt.

Termine
Termine Dauer/Tage Anmeldung Trainer Sprache(n) Ort Gebühr
16.03.2020
1 Tag Deutsch, Englisch Stuttgart 525 €